Ethik in der Architektur – eine kleine Zeitreise CINEVOX-Theater
Poststrasse 33, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall

Im Rahmen unseres Fünfländerblick-Programmes konnten wir ein Treffen in Neuhausen am Rheinfall organisieren.

Am Beispiel des geschichtsträchtigen, 1957 erbauten CINEVOX-Gebäudes vom Zürcher Architekten, Künstler und Professor Max Bill, und aus den spontanen Erzählungen und Lebenserfahrungen des Besitzers Paul Kleeb, haben wir ein spannendes Erlebnis und einen interessanten Austausch genossen.

Nach einem bereichernden Mentoring-Jahr mit der Gruppe, konnte ich mit Freude meinem Mentor vorstellen, Architekt Paul Kleeb, der uns durch das Theater, Geschichten aus dem Leben und inspirierende Kunstprojekte und Visionen, geführt hat. http://www.artco.ch

Die Diskussion über Vergangene und Zukünftige Architektur im Kontext der Ethik hat verschiedene Fragen aufgeworfen:
- Was ist Ethik?
- Steht Ethik über Politik und Religion?
- Ist Ethik der Unterschied zwischen Architektur und Bauen?
- Wer entscheidet über die Architektur…der Bauherr, und der Einfluss des Architekten.
- Minergie und umweltfreundliches Bauen. Was meint Nachhaltigkeit.

Das CINEVOX ist auch Heimat vom weltberühmten Tanz-Projekt „CINEVOX JUNIOR COMPANY“. http://www.artco.ch/ballet.html
Als glücklicher Zufall konnten wir auch noch Malou Fenaroli Leclerc treffen und sprechen, die Gründerin und künstlerische Leiterin der CINEVOX JUNIOR COMPANY. Sie ist auch die Initiantin und Gründerin der Schweizerischen Ballettberufsschule (heutige TaZ Tanzakademie Zürich an der ZhdK, Zürcher Hochschule der Künste).

        

top