Es ist mir eine grosse Ehre im 2014 als Stiftungsrätin, in die Carl-Stürm-Stiftung, berufen worden zu sein.

Das erste mal war ich nicht als Zuschauer, sondern als Stiftungsrätin bei der Preisverleihung dabei. Mit Freude übergaben wir in diesem Jahr den Preis an den Unternehmer Urs Räbsamen.

Urs Räbsamen, für ihn ist Erfolg im Immobiliengeschäft und soziales Denken kein Widerspruch. Das beweist Urs Räbsamen. Der gebürtige Rorschacherberger saniert alte Liegenschaften und belebt sie neu.

Sein grösster Coup war der Kauf des Schlosses Wartensee.

Die 2004 gegründete Carl Stürm Stiftung der Unternehmerfamilie Stürm honoriert jährlich Engagements zugunsten der Region Rorschach. Bis heute beläuft sich die Preissumme auf 495‘000 Franken.

An der Preisverleihung 2015 wurde Urs Räbsamen mit 40’000 Franken ausgezeichnet. Er hat sich als erfolgreicher und sozialer Sanierer einen Namen erarbeitet – über die Region hinaus.

Spekuliert hat er nie, seine Engagements sind langfristig – selbst auf dem Boom-Markt Zürich.

Die Preissumme verteilt der Gewinner zu gleichen Teilen an den Rorschacher Verein HPV, das Klanghaus Toggenburg sowie an seine Arbeiter – in Form eines Festes.

zurück 

top